Buchhandlung am Chlodwigplatz

Ort

Ubierring 6-8
50678 Köln
0221 327267
0221 3318066

 

Die Buchhandlung am Chlodwigplatz ist eine Institution. Seit 1976 ist sie schon in den Räumen am Ubierring, zunächst auf halber Fläche, seit 1999 in der heutigen Größe. Es ist keine von den unpersönlichen Massenbuchhandlungen, wie wir sie zu Genüge aus der Innenstadt kennen, sondern eine der ersten Stadtteilbuchhandlungen, die es in Deutschland gab. Im Kölner Raum ist sie mit diesem Konzept sogar die erste, die erst danach in den anderen Stadtteilen eine Reihe von Nachahmern gefunden hat.

20.000 Titel hat Hans Schumandl in seiner Buchhandlung vorrätig, 25.000 Bücher stehen um ihn herum. Mit seiner Schwester Hannelore Stähle, die für den kaufmännischen Bereich zuständig ist, und drei Mitarbeitern kümmert er sich um die literarischen Belange der Südstadt. Die persönliche Beratung unterscheidet ihn von den Mitbewerbern im Internet. Er und seine Mitarbeiter kennen die deutsche Verlagslandschaft wie ihre Westentasche, sie können auch bei vielen ihnen unbekannten Büchern auf Anhieb sagen, ob sich ein Blick in das Werk lohnt, oder ob es Schund ist.

Die Südstadt ist anspruchsvoll. Das spiegelt sich besonders im Programm der Buchhandlung am Chlodwigplatz wieder. Die Neuerscheinungen der deutschen und ausländischen Autoren liegen auf einem langen Tisch in der Mitte des Ladens. Auf einem kleinen Tisch am Eingang werden die Taschenbuch-Neuheiten vorgestellt. Daneben eröffnet sich eine sehr große Reiseabteilung. Denn die Südstädter reisen gerne um die Welt. Wohin auch immer die Reise gehen soll, die Ziele stehen hier schon im Regal.

Im hinteren Bereich befindet sich das Paradies eines jeden lesesüchtigen Kindes. Für alle Altersgruppen stehen, liegen und purzeln hier nicht zur die Pipi Langstrumpfs und Harry Potters, sondern auch die nicht so bekannten Kinderhelden finden hier kurzfristig eine Heimat. Eine gut sortierte Abteilung mit Ratgebern und Sachbüchern daneben gibt den Eltern die Chance, die Entscheidungsfindung ihrer Kleinen geduldig zu überbrücken. Hier kennt man die Kunden teilweise schon in der dritten Generation. Erst enterten sie die Buchhandlung als Kinder und heute stöbern sie nach ihren alten Lieblingsbüchern für ihre eigenen Kinder.

Wem die große Auswahl an Lesefutter noch nicht reicht, der kann seinen Lieblingstitel unter den 1.00.000 lieferbaren deutschen Buchtiteln auswählen und von einem auf den anderen Tag bestellen. In der Auseinandersetzung mit den Kunden erfindet sich das Programm der Buchhandlung am Chlodwigplatz immer wieder neu. Denn das Sortiment richtet sich nach den Bedürfnissen der Kunden und so gibt es ständig Neues zu entdecken. Krimis beherrschen den deutschen Buchmarkt seit einiger Zeit, die Hälfte der Neuerscheinungen kommen aus diesem Genre und bilden deshalb auch einen wesentlichen Bestandteil des Sortiments.

Kölnbücher und Kochbücher, Bildbände und unterhaltsame Erzählungen für den Strandurlaub, Nobelpreisträger und intellektuelle Romane – in der Buchhandlung am Chlodwigplatz findet jeder Freund des geschriebenen Wortes genau das richtige. Und sollte doch mal ein Titel vergriffen sein, dann machen sich die Mitarbeiter auf die akribische Suche nach antiquarischen Ausgaben. Hier werden Sie kompetent und freundlich beraten, jederzeit auf Ihre persönlichen Ansprüche zugeschnitten.

Stephan Martin Meyer

Branche / Kategorie