Tagestipp - Mittwoch 15. November

"Mare nostrum: Requiem - Oper Köln und Mariana Sadovska" - in der Lutherkirche

mit einem Gastspiel der Oper Köln - Namen statt Zahlen
Requiem für die ertrunkenen Familienangehörigen der in Köln wohnhaften Geflüchteten
 
Die in Köln wohnhaften Geflüchteten haben die Namen der Angehörigen gesammelt, die im Mittelmeer ertrunken sind. Diese werden von Pfarrer Hans Mörtter verlesen: der Name, das Alter und das Herkunftsland.
 
Der Abend beginnt mit Wilfried Hillers »Ijob« in der Inszenierung der Oper Köln. In sieben Bildern wird die Geschichte eines Mannes heraufbeschworen, der alles verliert, weil Gott seinen Glauben prüfen will. Das Monodram liefert ein musikalisches Zeugnis von Ausweglosigkeit und Verzweiflung, aber auch der Hoffnung und des Vertrauens auf Gott… 



 

Musikalische Leitung Arne Willimczik


Inszenierung Béatrice Lachaussée 


Ijob - Alexander Fedin 


Schauspielerin (Mutter) - Andrea Andonian 


Vorleser - Stephan Rehm 


Tänzer - Douglas Bateman 


Klavier und Orgel - Michael Avery 


Schlaginstrumente - Gürzenich-Orchester Köln und Gäste 



 

Im zweiten Teil interpretiert Mariana Sadovska archaische Gesänge und Dalia Schaechter von der Oper Köln singt eine sardische Melodie.

Infos

Datum: Mittwoch 15. November
Uhrzeit: 18:30 bis 20:00 Uhr
Ort:
Lutherkirche
Martin-Luther-Platz 4
50677 Köln
Tickets: Eintritt frei, Benefiz auf Spendenbasis / T: 0221 3762990

Schlagworte