18.03.2016 - Allerletzter Schultag

Neulich noch als Ströppken mit viel zu großen Schulranzen und noch größeren Schultüten auf dem Weg zum allerersten Schultag, begehen heute wieder einige hundert Abiturienten ihren allerletzten Schultag. Da gibt es normalerweise dann einen Abi-Streich, bei dem die Lehrer auf die Schippe genommen werden und eine Menge Party-Stimmung. Letzter Schultag eben, auch wenn die tatsächlichen Prüfungen ja noch ausstehen. Die Zwölftklässler des Humboldt-Gymnasiums haben gestern beschlossen, den Streich erstmal zu canceln, da sich zwei ihrer schwerverletzten Stufenkameraden nach den Auswirkungen der Tumulte dieser Woche immer noch in ärztlicher Behandlung befinden. "Da müssen sie sich nun nicht wundern," schallt es jetzt allenthalben den Schülern entgegen, die nur schwer verdauen können, wie heftig die letzte Schulwoche entgleist ist. Nur - muss man wirklich nicht?
Um gegenseitiges Banneraufhängen hatte es gehen sollen und eine Wasserschlacht. Unter die teilweise martialischen Ausschreitungen der letzten Jahre hatte man einen Strich ziehen und stattdessen nur mit Wasserbomben über die Stränge schlagen wollen. Das mag man nun kindisch finden und anprangern, dass derartiges einer geistigen Reife widerspräche. Doch ist das Abitur ja nun vor allem eine Prüfung des Erlernten. Mit 17 oder 18 im ansonsten mehr als reglementierten Alltag eine Wasserschlacht zu planen, erscheint eigentlich mal erst nicht als krawallorientierter oder gefährdender Akt. Das dachte ich. Und auch die Tochter, die in all dem Getobe mittendrin stand. Doch der Vereinbarung auf Wasserwerkzeug folgten nicht alle, die zum Sachsenring kamen - es flogen schließlich Glasflaschen, Steine, Böller und vieles mehr.
Die beiden Verletzten forderten nun ihre Kameraden auf, sich den letzten Schultag dennoch nicht verderben zu lassen, doch die Stimmung ist getrübt. Zwar will die Stufe den Schulabschluss auch ein wenig feiern, doch vor allem ist eine Ansprache geplant, in der die Abgänger ihre Mitschüler dazu auffordern, in künftigen Jahrgängen trotzdem dabei zu bleiben, sich von gewalttätigen Auseinandersetzungen zu distanzieren und nicht mit irgendwelchen Racheaktionen die Eskalationen fortzusetzen.
Ob und was auch immer Ihr heute noch zu feiern habt - denkt auf jeden Fall daran, erst einmal für eine gute Grundlage zu sorgen. Guten Appetit dabei wünscht Euch Nora

 

 

Bagatelle: Das französische Eckrestaurant öffnet jetzt auch für die Mittagspause mit einer Auswahl von Bagatellen zum Kombinieren, jeweils drei Stück für 8,90 €. Die kleinen Portionen passen bestens in die Tagesmitte, wie etwa Tarte Provençale mit Zucchini, Tomate und Ziegenkäse gebacken, Boef Bourgignon auf Burgunder Art oder Süßkartoffel-Pommes mit Safran-Mayo. Oder lieber etwas Mousse au Chocolat? Votre choix.

 

Bento Box: Das Sushi-Restaurant am Ubierring ist schon seit Jahren eine feste Größe im Viertel. Und hat zudem auch nicht nur Sushi im Repertoire. In den saisonalen Spezialangeboten zum Beispiel bekommt Ihr Rotwein Chicken Teriyaki, mariniert in Rotweinsauce und serviert auf Reis mit Rotkohlsalat und creamy Sesam Dressing (€8,50). Oder doch lieber ganz klassisch die Lunch Box mit einem Mix aus 4 Tuna Salad Makis, 2 Lachs Makis, 2 Gurke Makis, 2 Rettich Makis und 2 Yakitorispießen (€10,50)

 

Café Sur: Beim Argentinier am Martin-Luther-Platz gibt es heute Mittag einen gegrillten Seehechtfilet mit Süßkartoffelpüree. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Epicerie Boucherie: David bietet Euch heute ein Getränk, Quiche mit Salat und Espresso (€ 9,90). Oder Ihr könnt die Tartine du Jour (€ 9,90) probieren.

Am 21. März ist "Goût de France". Zum zweiten Mal werden alle französischen Köche in der Welt aufgerufen, die französische Küche zu feiern. Es sind mehr als 1.500 Köche auf der ganzen Welt von einer internationalen Jury unter der Leitung des Starkochs Alain Ducasse ausgewählt worden, um an dieser Hommage an die französische Küche mitzuwirken. Bei uns in der Südstadt ist David Boucherie dabei! Er kocht ein 4-Gänge-Menü, und um 19 Uhr geht’s los: Quiche Lorraine ou Tomate/Chèvre avec Salade, (Bio)Boeuf Bourguignon avec petite Carotte et Purée, Plateau de 3 Formales, Crêpes au Beurre de Caramel ou Tarte aux Pommes traditionnelle et Chansons francaises! Mit 39€ seid Ihr dabei! WENN Ihr reserviert: 0221 3108199.

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute die Kombination aus  Filet vom Steinköhler mit Birnen-Speck Risotto und Bohnen und Rote Grütze mit Topfenschaum (inkl. Getränk für € 10,50). Als fleischloses Menü gibt es Römische Nocken mit mariniertem Rucola und Ratatouillegemüse und als Nachspeise Rote Grütze mit Topfenschaum (inkl. Getränk für € 9,-). Außerdem gibt es Baby-Leaf-Salate mit Staudensellerie und Kernen (€ 7,50) und Geschmorten „Island-Seelachs“ mit glasierten Rübchen, Baby-Spinat und Tandoori-Linsen (€ 19,80).

 

FILOS: Täglich wechselt das Mittagsangebot im Filos auf der Merowingerstraße. Heute bekommt Ihr ein Business Menü (9,90 €) mit Vorspeise und zwei Hauptspeisen zur Auswahl, dazu ein alkoholfreies Getränk Eurer Wahl. Heute gibt es als Vorspeise Auberginen-Mousse mit frischen Kräutern, Walnüssen & Paprika . Danach wählt ihr zwischen  frischer Bratwurst mit Senf, Salat & Bratkartoffeln oder Pasta mit Champignons, Broccoli & Parmesan. Außerdem gibt es viele Gerichte auf der Wochenkarte mit Fisch, Fleisch oder vegetarisch.

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Souvlaki mit Pommes und Salat (€ 8,70), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €) oder Mousaka mit Auberginen, Kartoffeln und Hackfleisch mit Salat (€ 7,80).

 

Capricorn i Aries: Das französische Restaurant von Judith und Martin Kräber bietet den Plat du Jour für (14,50 €) oder das 3-Gänge-Menü aus Vorspeise, Hauptgericht und Dessert (24,50 €). Weitere Gerichte sind das Potage St. Germain mit Minze oder Entenleberpraline mit Quittensauce als Vorspeise. Als Hauptspeise wählt Ihr zwischen Confit de canard mit sautiertem Spitzkohl oder Safranrisottobällchen mit Trompetenpfifferlingen und Karottencreme unter anderen Gerichten. Zum Dessert gibt es Mousse au chocolat, Pflaumentörtchen mit Vanilleeis oder Tomme de savoie mit Quittensauce. Im Guide Michelin 2016 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder mit ein Bib Gourmand aufgenommen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Bi-Pi´s Bistro: Im Foyer des deutsche Pfadfinderschaft St. Georg lädt das im Jugendstil eingerichtete Bistro zur ausgedehnten Mittagspause ein. Hartmut Stamm und Team servieren heute Mittag leichte Kürbissuppe (4,50 €). Außerdem gibt es Indische Dhalsuppe mit Roten Linsen, Tomaten und Kokosmilch (Vegan und Laktosefrei) (€ 3,70),  Lauchquiche mit Curry an Salat (5,30 €) oder Chili con Carne (3,90 € kl. / 6,80 € gr.). Außerdem jederzeit Kaffee und Kuchen. Das Bistro auf der Rolandstraße ist heute bis 18:30 Uhr geöffnet.

 

HaPTiLu: Im gemütlichen Eck-Restaurant servieren Euch Chef Olaf und Koch Peer einen leckeren Lunch. Diese Woche gibt es Blumenkohlsuppe (4,20 €) mit gekochtem Schinken (4,80 €). Es gibt aber auch noch Toast „Hawaii“ mit Salatgarnitur (5,90 €) und Spaghetti „Carbonara“ (6,90 €). Außerdem Frikadellen mit Gemüse- und Kartoffelbeilage (7,30 €), Salate der Saison mit Nüssen, Körnern und Äpfeln (7,90 €) oder „Stroh und Heu“ - Hähnchengeschnetzeltes auf weißen und grünen Tagliatelle (8,90 €). Zusätzlich bekommt Ihr weitere Gerichte, die auf der Tafel stehen. Von Donnerstag bis Samstag gibt es ab 18:00 Uhr eine gesonderte Abendkarte.

 

Wippn'bk: Nadja, Thomas & das Wippn'bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das Mittagsmenü. Heute bekommt Ihr zunächst Fenchel-Orangensalat, danach wird Euch „Fish & Chips" paniertes Schollenfilet mit Sesamgurkensalat dazu Pommes Frites und Chilimayo (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50) aufgetischt. Als vegane Gerichte gibt es Soja-Rinderfiletgeschnetzeltes mit Rosmarinkartoffeln und Salat (€ 11,90). Auf der Wochenkarte gibt es eine große Auswahl an Salate, Pasta, Fleisch und Desserts, die Euch überzeugen wird. In der Zeit von 18 - 24 Uhr gilt die Abendkarte. Samstags, sonntags und feiertags bietet Euch das Restaurant am Ubierring neben dem gewohnten Mittagstisch auch eine umfangreiche Frühstückskarte bis 16:00 Uhr an.

 

Metzgerei Schmidt: Freut Euch heute Mittag auf  das Mittagsangebot mit Seelachsfilet paniert mit Remoulade und hausgemachte Kartoffelsalat (€ 6,20), oder Forelle "Müllerin Art", dazu Petersilienkartoffeln und Eisbergsalat (€ 7,20) oder Fisch & Chips mit Erbsen-Minz-Püree, frisch vor Ihren Augen zubereitet! (€ 7,50). Außerdem bekommt Ihr heute Nudelauflauf mit hausgemachter Bolognese (€ 5,50) oder Hackbraten mit Bratkartoffeln (€ 5,20). Für Suppenfreunde gibt es Lauchcremesuppe mit Rinderhackfleisch (€ 4,-).

 

Bäckerei Mauel 1883 (Filiale Severinstraße) - Der Duft von frisch gebackenen Brötchen liegt in der Luft: Die Traditionsbäckerei Mauel auf der Severinstraße  ist der Treffpunkt für einen frühen Kaffee. Die Kuchen, Brötchen und Brote werden im Unternehmen selbst hergestellt. Auch damit unterscheidet sich das Unternehmen deutlich von den Großbäckereien mit ihren vielen Filialen. Fertigteige und Tiefkühlbrötchen kommen bei Peter Mauel nicht in den Ofen. Wer am Mittag nicht zu viel Zeit hat und etwas Kleines sucht, findet hier eine leckere Auswahl an belegten Brötchen, Kartoffelsalat mit Frikadelle, Teilchen, Kuchen und Sahnetörtchen. Und ab sofort gibt es auch frische Waffeln mit Kirschen und Sahne.

 

Vringstreff: Das Restaurant bleib Freitags geschlossen.

 

Naturmetzgerei Hennes: Die Redaktion der Genusszeitschrift "Feinschmecker" hat die Südstadt-Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter "Feinschmecker".
 

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Rubrik