Braucht jede Schule einen Schulsozialarbeiter?

Wir treffen uns auf eine halbe Stunde in einem Café. Mein Interviewpartner kommt direkt aus der Schule und entschuldigt sich für die Verspätung: Er habe mit seinem Team noch über die Konflikte zwischen zwei Klassen beraten müssen. Im Anschluss an

Hafendinner, die erste

Was gibt es Schöneres, als mit alten und neuen Freunden gemeinsam an einem weiß gedeckten Tisch zu sitzen, etwas leckeres zu essen,  ein schönes Glas zu heben und dabei auf den Rhein zu blicken, wo die Sonne langsam untergeht?
Das dachten

„Unsere Pforte hat 24 Stunden am Tag geöffnet!“

Draussenseiter-Chefredakteurin Christina Bacher hat sich mit Ex-Berber Günter Thielen, seinem Kumpel Norbert Springob und Sozialarbeiter Thore Klahr im Annohaus (oder als Johanneshaus bekannt) in der Kölner Südstadt zum Gespräch getroffen. Der Bes

Haushaltskürzungen am Horizont: Wer steht bald im Regen?

Es ist paradox: Die Stadt rühmt sich, im jüngst verabschiedeten Doppelhaushalt für die Jahre 2013 und 2014 so viele Gelder für Jugend, Schule und Soziales bereitzustellen wie nie zuvor. Gleichzeitig sehen Protestbündnisse wie das Netzwerk „UmFAIRt

Ankommen: Von dreien, die in die Südstadt zogen

Am Dienstag kamen bei uns Menschen zu Wort, die die Südstadt v

Giftige Kuscheldecken - Lükes Liebes Leben

Aber ja, ich war am 11.11. auch daheim. Und bin An der Eiche einigermaßen glimpflich davon gekommen. Nachdem der Wochenend-Einkauf früh erledigt war, gab es auch keinen Grund mehr, danach an diesem Tag die Wohnung zu verlassen. Nichtsdestotrotz ha

Der Sittich ist der letzte Nachmieter

Als ich 2011 in Bayenthal lebte, sagte mein Vermieter: „Wenn grüne Papageien vorbei fliegen, ist das normal.“ Das sehen viele, die im Kölner Süden leben, heute anders. Schon kam eine Böllerschussanlage zum Einsatz, ausgerechnet vor einer Kita. Die

Gans schön Wild - Gänse- und Wildgerichte in der Südstadt

Wenn die Blätter von den Bäumen fallen und das letzte Quartal des Jahres beginnt, sind die Wild- und Gänsegerichte nicht mehr weit. Hier eine kleine Auswahl von Restaurants, die sich etwas Besonderes zum Thema Martinsgans und/oder Wildgerichte übe

Luther in Roermond - Lükes liebes Leben

Den doppelten Feiertag letzte Woche gut überstanden? Fein. Dass jetzt wir und sogar die erzkatholischen Bayern wegen Luthers Jubel-Jahr des Protestantismus' feierlich gedenken durften, soll unsere Volkswirtschaft ja rund 30 Milliarden gekostet hab

"Was soll der ganze Scheiß?"

Die Aktion drohte um ein Haar zu enden, bevor sie wirklich begonnen hatte. Rund 200 Zuschauer hatten sich auf dem Platz versammelt, um die selbstbewusst als "Reformation II" angekündigte Ausrufung einer neuer These zu hören, als es zu Unstimmigkei