Braucht jede Schule einen Schulsozialarbeiter?

Wir treffen uns auf eine halbe Stunde in einem Café. Mein Interviewpartner kommt direkt aus der Schule und entschuldigt sich für die Verspätung: Er habe mit seinem Team noch über die Konflikte zwischen zwei Klassen beraten müssen. Im Anschluss an

Hafendinner, die erste

Was gibt es Schöneres, als mit alten und neuen Freunden gemeinsam an einem weiß gedeckten Tisch zu sitzen, etwas leckeres zu essen,  ein schönes Glas zu heben und dabei auf den Rhein zu blicken, wo die Sonne langsam untergeht?
Das dachten

„Unsere Pforte hat 24 Stunden am Tag geöffnet!“

Draussenseiter-Chefredakteurin Christina Bacher hat sich mit Ex-Berber Günter Thielen, seinem Kumpel Norbert Springob und Sozialarbeiter Thore Klahr im Annohaus (oder als Johanneshaus bekannt) in der Kölner Südstadt zum Gespräch getroffen. Der Bes

Haushaltskürzungen am Horizont: Wer steht bald im Regen?

Es ist paradox: Die Stadt rühmt sich, im jüngst verabschiedeten Doppelhaushalt für die Jahre 2013 und 2014 so viele Gelder für Jugend, Schule und Soziales bereitzustellen wie nie zuvor. Gleichzeitig sehen Protestbündnisse wie das Netzwerk „UmFAIRt

Ankommen: Von dreien, die in die Südstadt zogen

Am Dienstag kamen bei uns Menschen zu Wort, die die Südstadt v

Der Baudezernent geht - bleibt da was?

Der Baudezernent verabschiedet sich im Herbst in Richtung Hamburg. Die Kölner Politik trauert ihm schon jetzt nach. "Mit seiner städtebaulichen Expertise, seiner Erfahrung aus Großprojekten wie der HafenCity sowie seiner Begeisterung für anspruchs

Urlaubsmomente in Hinterhöfen

Es war vor vielen Jahren, als ich mit meiner Freundin vor dem Café Magnus in der Zülpicher Straße saß und wir auf die Zugbrücke blickten. Also, schön ist anders. Meiner Freundin, die im beschaulichen Regensburg studiert hatte, schien es besonders

Mit Flip-Flops zur Taufe

Mehr als 300 Familienangehörige und Gäste sitzen am Sonntagmorgen bereits um zehn Uhr am Kiesstrand des Rheins bei Stromkilometer 689,5 rechtsrheinisch am Ufer des Rheinparks. Sonntag (09.07.2017) wurden nämlich 26 Täuflinge am und im Rhein getauf

Der lange Atem der Familiengeschichte

Nora Hespers klingt ganz offen und erzählt gleich drauflos: über Theo Hespers, ihren Großvater, einen nach Holland geflüchteten katholischen Widerstandskämpfer währen der NS-Zeit. Über seinen Sohn, ihren Vater, und was sie im Verhältnis zu ihm prä

Rubbeln & Jubbeln - Lükes liebes Leben

Ha, da springen mich doch glatt Allmachtsphantasien an. Hab´ ich mich letztens an dieser Stelle gewundert, warum da am beschrankten Eingang zum Rheinauhafen seit über einem halben Jahr eine ramponierte, notdürftig zusammengeflickte Rufsäule vor si