Pubertär im Pott

"Radio Heimat - Damals war auch scheiße!": Der Film, der am 17. November 2016 in die deutschen Kinos kommt, basiert auf Kurzgeschichten von Kabarettist und Schriftsteller Frank Goosen.


Es geht um vier sechzehnjährige Freunde aus dem Ruhr

Auf einen Cappuccino mit Bastian Schneider

Was veranlasst einen Siegener, nach den Stationen Marburg, Paris und Wien nach Köln zu ziehen? Die Liebe? Die Familie? Oder vielleicht das Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium, das er gerade von der Stadt Köln bekommen hat?


Wir treffen den S

In unserm Veedel, lala-lalaaa, lala-lalaaa!

Ganz bewusst nennen Sonja Grupe, Costa Fotiadis und Pfarrer Hans Mörtter das Fest auf der Merowingerstraße ein „Nachbarschaftsfest“. Es wird im Veedel organisiert und fast ausschließlich aus Mitteln aus dem Veedel  selbst gestemmt. Und das ve

„zum Pitter 3.0“

Wer „zum Pitter“ auf der Merowingerstraße 2 betritt, ist angekommen: beim Pitter. Denn Gastwirt Peter Mathissen steht meist selbst hinterm Tresen, vor allem abends. Zuerst hatte sein Vater, dessen Nachfolge er als Kneipier angetreten hat und der e

Thomas Schmidt

„Meine Eltern? Die wissen das nicht!“

Am kommenden Donnerstag (17.03.2016) tritt er im Boing! Stand Up Comedy Club im Coellner auf. Wir haben ihn dort schon vorher auf der Bühne gesehen und uns vor seinem 30minütigen Auftritt als Headliner mit ihm getroffen: Thomas Schmidt.

„Gibt nichts Dauerhaftes außer der Veränderungen“

...steht auf dem Schild an der Wand, direkt neben dem Dönerspieß. Eine Tafel voller Lebensweisheiten. So kann man sich das Warten auf die Falafel verkürzen mit Sprüchen wie „Bevor wir Rechtes wissen, was das Leben heißt, ist es schon ha

Über Nacht zum Literaturstar?

„Hier saß ich Tage und Wochen und schrieb einsam an meinem Roman, und jetzt wurde er noch vor Erscheinen in so viele Länder verkauft, und die Filmrechte liegen bei einer Firma in Hollywood. Verrückt!“

Diese Zeilen las ich in einem facebook-P

Leidenschaftlicher Fischhändler aus Protest

Wie ein Mann, der sich bald zur Ruhe setzen möchte, sieht er nicht gerade aus. Er wirbelt durch den Laden, empfiehlt Seelachs und filetiert Aal. Theo Düllberg gehört, nein, er IST das Fischhaus Klöppel - das zum 31.12.2015 schließt. Som

Jazzrock aus dem Kellergewölbe

Einige der bekanntesten Musiker der Welt besuchen immer wieder zwei Musik-Freaks in einem Keller in der Südstadt zu Interviews und Musikaufnahmen. Die beiden haben eigentlich gar nicht besonders viel Freizeit: Der eine arbeitet Vollzeit im Softwar

„Das war mir jetzt nicht lateinamerikanisch genug!“

..sagte ein Mann mal, nachdem sie eine Performance beendet hatte. Wegen ihrer mexikanische Herkunft auf ein Klischee reduziert. Was hatte er erwartet? Poncho, Panflöten, Folklore?
Die Performancekünstlerin Lala Nomada entschied sich, mit einem